Schoko-Rüblikuchen

Schoko_Ruebli_KuchenSchmeckt nicht nur dem Osterhasen! Ein saftig-gehaltvoller Kuchen, der an sich eine lange Haltbarkeit hätte – wenn er nicht so schnell aufgegessen würde. Zum Rezept:

Für ein Blech 30 x 40 cm:
500 g Möhren
Saft einer halben Zitrone
150 g Vollmilch-Kuvertüre
150 g Butter
8 Eier
300 g Zucker
Mark einer Vanilleschote
1 Prise Salz
abgeriebene Schale einer Orange
1/2 TL geriebener frischer Ingwer
1/4 TL Macis
1/2 TL Zimt
300 g gemahlene Haselnüsse
100 g Dinkelvollkornmehl
100 g Weichweizengrieß
1 Päckchen Backpulver
100 g Zitronat
2 Bananen gewürfelt
100 g Aprikosenkonfitüre
50 g gehackte Nüsse

Möhren schälen, raspeln und mit dem Zitronensaft marinieren.
Kuvertüre mit der Butter im Wasserbad schmelzen.
Eier mit dem Zucker und den Gewürzen rund 5 Minuten aufschlagen, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat und eine helle, cremige Masse entstanden ist. Dann die Schokoladen-Butter unterziehen.
Nüsse, Mehl, Grieß und Backpulver innig vermischen. Nach und nach unter die Eiermasse rühren.
Möhren unterheben.
In das Backblech füllen. Bei 170 °C (Umluft) etwa 40 Minuten backen.
Den noch lauwarmen Kuchen mit erwärmter Aprikosenkonfitüre überziehen und mit den gehackten Nüssen bestreuen.

Beim Küchen-Rendezvous im März gab es zum Dessert zweierlei Rüblikuchen mit Zitronensorbet und Melissensahne:

Rueblikuchen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte ergänzen Sie zur Bestätigung die kleine Rechenaufgabe * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Termine

  • Almküche trifft Hüttengaudi
    27.09.2017, 18:30 Uhr
  • Kartoffel trifft Topinambur und Batate
    25.10.2017, 18:30 Uhr
  • Nudel trifft Strudel
    29.11.2017, 18:30 Uhr
  • Sandwich trifft Kanapée
    27.12.2017, 18:30 Uhr
Bücher
Karin Greiner

Bestellen



Karin Greiner

Bestellen



Karin Greiner

Bestellen



Karin Greiner, Renate Blaes

Bestellen