a gscheiter Krautsalat

Kraut, das schmeckt (auch) gut als Salat. Aber nur, wenn der Krautsalat was taugt. Und wie kriegt man das hin? Mit ein paar Tricks:

  1. Spitzkohl eignet sich besonder gut, weil dessen Blätter schön zart sind.
  2. Kraut fein schneiden, salzen und leicht zuckern, dann kräftig mit beiden Händen durchkneten, man könnte auch sagen „massieren“.
  3. Zwiebeln würfeln und in Schmalz (oder Öl) andünsten. Reichlich Apfelsaft und Apfelessig dazu geben, alles bei milder Hitze langsam auf ein Drittel reduzieren. Heiß über das Kraut gießen, sofort mischen.
  4. Mit frisch gemahlenem Pfeffer, gestoßenem Kümmel würzen – zum Schluss eventuell noch einen Schuss gutes Öl zugeben.
  5. Und wer es besonders deftig mag, brät zusammen mit den Zwiebeln noch Speckwürfel kross an. Dann aber Apfelsaft und Essig extra reduzieren, damit der Speck knusprig bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte ergänzen Sie zur Bestätigung die kleine Rechenaufgabe * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Termine

  • Nudel trifft Strudel
    29.11.2017, 18:30 Uhr
  • Sandwich trifft Kanapée
    27.12.2017, 18:30 Uhr
Bücher
Karin Greiner

Bestellen



Karin Greiner

Bestellen



Karin Greiner

Bestellen



Karin Greiner, Renate Blaes

Bestellen